Gedichte & Meer

De Fleitjes van Baltrum spielen vor der Sommerpause noch zwei Mal am Donnerstag, dem 20. Juni und am 4. Juli das wunderbare Programm „Meeresleuchten“! Sie nähern sich dem Phänomen auf musikalische und literarische Weise – wer wissenschaftlichen Rat sucht, dem sei das Nationalpark-Haus zur Erleuchtung empfohlen.

Es dürfen immer noch Meeresleuchten-Gedichte eingereicht werden! (Bei Karen im Nationalpark-Haus, bei Sonja im Strandhotel Wietjes, bei Sabine via e-Mail oder in der OASE…). Es gibt auf jeden Fall für die Dichterin oder den Dichter eine Fleitjes-CD. Und am Jahresende kommen alle Absender*innen in einen Topf (die Namen, nicht die Personen): Der Hauptgewinn ist eine Rückfahrkarte der Baltrum-Linie für den nächsten Baltrum-Urlaub!

Viel Spaß! Und wir sehen uns hoffentlich bei einem unserer Konzerte!

Jetzt am Donnerstag haben wir übrigens wieder Verstärkung von Barbara und ihrem Subkontrabass!

De Fleitjes van Baltrum: Anne, Ira, Karen, Marion, Sonja, Steffie, Caro, Sabine plus Barbara = Windstärke Neun

Konzerte 2019 – der Plan

2019

„Meeresleuchten!“

Blockflöten-Konzert in der ev. Kirche auf Baltrum, Beginn 20:30 Uhr
Eintritt frei, Spenden erbeten

Premiere Gründonnerstag, 18.4.2019
Donnerstag, 9.5., 23.5., 6.6., 20.6., 4.7., 5.9., 26.9., 24.10.

Dienstag, 14.5. Inselabend ShantyChor
Dienstag, 17.9. Inselabend Fleitjes

„Konzert zwischen den Jahren“
Sonntag, 29.12.2019

Insulaner unner sück 22. – 24. März 2019 auf Baltrum

Konzert zwischen den Jahren

Das Konzert zwischen den Jahren ist für die Fleitjes alljährlich Jahresabschluss wie auch Jahreshöhepunkt.
De Fleitjes van Baltrum spielten am Sonnabend, dem 30. Dezember 2017 im Wechsel festliche und leichte Musik aus sieben Jahrhunderten. Sie hatten wieder eine weihnachtliche Suite im Programm und schöpften aus ihrem Fundus des diesjährigen Mottos: „Zwischen Himmel und Erde – Gottes Geschöpfe in ihrem Element“, das der ernsten und heiteren Tierwelt die musikalische Ehre erwies. Das erfolgreiche Programm wird im kommenden Jahr fortgesetzt: „Viecher 2.0“, heißt es dann.
Für das Konzert zwischen den Jahren verzaubern die Baltrumer Hobby-Blockflötistinnen mit ihren Schülerinnen von der Insel und Freundinnen vom Festland die evangelische Kirche mit Lichterglanz und Weihnachtsstimmung. In der Pause gab es (alkoholfreien) Punsch und (selbstgebackene) Kekse, und man durfte sich die Instrumente aus der Nähe ansehen und Fragen stellen. Es waren nicht nur kleine, helle Flöten zu hören, sondern auch viele große, tiefe Blockflöten zu bestaunen – u.a. vier Großbassblockflöten, fünf Subbassblockflöten und sogar eine Subkontrabassblockflöte – die größte Blockflöte der Welt in viereckiger Bauweise. An diesem Abend hatten de Fleitjes nämlich Verstärkung von drei Baltrumer Schülerinnen und durch zwei Flötistinnen zweier befreundeter Blockflötenensembles vom Festland, die ihre großen Instrumente mit zur Insel gebracht hatten.

Foto: Bärbel Nannen

Crazy Chickens

Am Donnerstagabend, dem 26. Oktober 2017, spielten De Fleitjes van Baltrum zum letzten Mal in dieser Saison ihr Programm von „Gottes Geschöpfen zwischen Himmel und Erde“. Die acht Baltrumer Hobbyblockflötistinnen brachten Musik aus sieben Jahrhunderten aus allen Erdteilen auf kleinen und großen Blockflöten zu Gehör. Das Ganze wurde mit „tierischen“ Gedichten garniert und brachte so einen abwechslungsreichen und vergnüglichen Abend. Das Programm geht 2018 in die Fortsetzung – es ist noch viel tierische Literatur umbespielt geblieben!

„Viecher 2.0“ heißt es 2018. Konzertsaisoneröffnung ist wie immer am Gründonnerstag um 20:30 Uhr in der ev. Kirche.