Museumsnacht II.

Im Gezeitenhaus gab es einen viel beachteten, weil schon berühmten, Vortrag zum Thema Ebbe & Flut und einen Film: „Leben im Banne von Ebbe und Flut“. Mit Ostfriesentee und Musik empfingen Karen Kammer, die Leiterin des Nationalparkhauses, und Torsten Moschner, langjähriger Mitarbeiter und Wattführer ihre Gäste. De Fleitjes van Baltrum gaben ein Ständchen inmitten der Ausstellung, nachdem sie nach der Eröffnung im Alten Zollhaus dorthin gewandert waren. Auch später spielten sie noch einmal im Alten Zollhaus im Obergeschoss in den Räumlichkeiten der Schulausstellung auf. Im Raum „Tourismus“ unten war eine Ausstellung mit Glückwunscheiern von und mit Ulrike Reimer zu bewundern. Detlef Szeklinski trug Humorvolles über Baltrum in Geschichten und Gedichten von Christel Sauerborn vor, dazu gab es leckere Überraschungen (z.B. Bontjesopp und Krinthstut) und natürlich viel zum Anschauen im Museum.

Den Sonnenuntergangshimmel haben sich die Besucher nicht entgehen lassen mit einem kurzen Schritt vor die Tür – bald kommt der längste Tag im Jahr, und die Sonne geht auf Baltrum auch jetzt schon erst nach 22 Uhr unter!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s